147.532 Besucher
seit dem 12.03.2007
 
Galactopedia Forum Kontakt Gästebuch Sitemap

Hilfe, Keen lässt sich nicht starten!

Oft gab es Nachfragen, ob und wie man auf aktuellen Computersystemen Commander Keen spielen kann. Die erste Frage lässt sich leicht beantworten: Ja, man kann Commander Keen auf aktuellen Rechnern, selbst unter den verschiedensten Betriebssystemen spielen. Ermöglicht wird das durch ein Programm namens DOSBox. Es gibt verschiedene Wege, dieses Programm zu bekommen und zu benutzen -- daher unterteile ich diese Seite in verschiedene Bereiche.

Windows: D-Fend mit DOSBox
Windows: DOSBox (in Arbeit)
Mac OS X: Boxer mit DOSBox
Mac OS X: DOSBox
Linux: DOSBox (in Arbeit)

Windows: D-Fend mit DOSBox

Um dieser Anleitung folgen zu können, muss vorher ein Paket aus D-Fend und DOSBox heruntergeladen und installiert werden. Anschließend geht's wie folgt weiter (Danke an Timer aus unserem Forum für diesen Text):

Schritt 1: D-Fend öffnen

Wenn ihr D-Fend geöffnet hat, seht ihr theoretisch ein Fenster wie dieses vor euch. Falls ihr D-Fend noch nicht verwendet habt, sind bei euch natürlich noch keine Spiele zu sehen.

D-Fend ProgrammfensterWenn ihr D-Fend geöffnet hat, seht ihr theoretisch ein Fenster wie dieses vor euch. Falls ihr D-Fend noch nicht verwendet habt, sind bei euch natürlich noch keine Spiele zu sehen.

Schritt 2: Assistenten starten und Daten eingeben

Bei mir fehlt Commander Keen 3 in der Liste. Deshalb öffne ich den Assistenten, um das Spiel zu der Liste hinzuzufügen und gebe die verlangten Daten ein. (Also den Namen des Spiels und den Pfad zur Spiel-EXE.)

D-Fend AssistentBei mir fehlt Commander Keen 3 in der Liste. Deshalb öffne ich den Assistenten, um das Spiel zu der Liste hinzuzufügen und gebe die verlangten Daten ein. (Also den Namen des Spiels und den Pfad zur Spiel-EXE.)

Dann klicken wir auf weiter.
Die Einstellungen auf der nächsten Seite können wir so übernehmen (wieder auf weiter klicken).
Dann müssen wir ein Laufwerk mounten.

Schritt 3: Laufwerk mounten

Wir klicken auf "Add", wählen "Drive" aus, geben dann im Kästchen darunter den Pfad eines dem Spieleordner übergeordneten Ordners an (eigentlich egal, welchen), geben darunter den Namen des virtuellen Laufwerks an (in diesem Beispiel "Keen"), setzen ein Haken bei dem Kästchen, wählen einen Laufwerksbuchstaben aus (z. B. "G"), klicken auf "OK" und dann auf weiter (">>").

Laufwerk mounten in D-FendWir klicken auf "Add", wählen "Drive" aus, geben dann im Kästchen darunter den Pfad eines dem Spieleordner übergeordneten Ordners an (eigentlich egal, welchen), geben darunter den Namen des virtuellen Laufwerks an (in diesem Beispiel "Keen"), setzen ein Haken bei dem Kästchen, wählen einen Laufwerksbuchstaben aus (z. B. "G"), klicken auf "OK" und dann auf weiter (">>").

Den Rest können wir eigentlich immer so übernehmen. Wir klicken einfach immer auf weiter, bis der Assistent fertig ist.

Dann müssten wir das Spiel in der Liste haben. Wir können es anklicken und hoffentlich gleich losspielen.

Windows: DOSBox

in Arbeit...

Mac OS X: Boxer mit DOSBox

Um dieser Anleitung zu folgen benötigt ihr das Programm Boxer, welches die DOSBox bereits enthält.

Schritt 1: Boxer installieren und starten

Auf der Entwicklerseite bekommt ihr ein Diskimage, welches ihr öffnet und das darin enthaltene Programm in euren Programme-Ordner zieht. Ein Doppelklick auf das Boxer-Symbol im Programmeordner führt euch direkt in einen DOS-Spiele-Ordner, den das Programm bereitstellt. Beim ersten Start wird das Programm nachfragen, ob es einen solchen erstellen soll.

Schritt 2: Spiele mit Boxer startklar machen

Im DOS-Spiele-Ordner findet ihr bereits einen Ordner "Kostenlose Spiele", in dem Spiele gespeichert sind, die mit Boxer mitgeliefert werden. Momentan (Version 0.87) gehört auch Commander Keen 4 dazu! Für die Installation weiterer Spiele gibt es das Programm "Spiel installieren". Ein Doppelklick darauf und Boxer fragt nach dem Ordner, in dem sich das Spiel befindet. Diesen wählt ihr aus und klickt OK.

Boxer wird nun im DOS-Spiele-Ordner eine Datei erstellen, die den Namen des Spieleordners trägt. Mit einem Doppelklick könnt ihr nun das Spiel starten. Falls sich mehrere EXE-Dateien im Ordner befinden, fragt Boxer beim Start nach, welche es öffnen soll. Im Fall von Keen 4 wäre das z. B. "KEEN4E.EXE". Auswählen, "Dieses Programm starten" und los geht's!

Mac OS X: DOSBox

Wer auf den Komfort von Boxer aus irgendeinem Grunde verzichten möchte, kann natürlich auch die originale DOSBox ohne weitere Hilfsmittel verwenden.

Schritt 1: DOSBox installieren

Man lade sich von der Download-Seite das passende DOSBox-Paket herunter (dmg Universal) und öffne das Diskimage mit einem Doppelklick. Anschließend zieht ihr das Programm DOSBox aus dem Image in den Programmeordner und der erste Schritt ist getan.

Schritt 2: DOS-Spiele-Ordner vorbereiten

Richtet euch einen möglichst gut erreichbaren Ordner ein, in dem ihr eure ganzen DOS-Spiele ablegt. Bei mir ist das z. B. der Ordner "/Users/uschaefer/DOS" (ein Ordner namens "DOS" in meinem Benutzerverezeichnis). Dort legt ihr Ordner für eure ganzen Spiele an, z. B. "keen4" und kopiert die zugehörigen Daten dort hinein.

Schritt 3: Spiele mit DOSBox starten

Ihr startet die DOSBox aus eurem Programme-Ordner und seht eine gewöhnliche DOS-Eingabeaufforderung. Um an die Spiele heranzukommen, müsst ihr nun euren DOS-Spieleordner "mounten" (einbinden). Das geschieht in meinem Fall mit diesem Befehl:

mount c /Users/uschaefer/DOS

Den Ordner müsst ihr natürlich eurer Situation entsprechend anpassen. Anschließend wechselt ihr mit den altbekannten DOS-Befehlen auf das neu eingebundene Laufwerk C, öffnet den Ordner des Spiels, das ihr starten wollt und ruft die dort enthaltene EXE-Datei auf:

c:
cd \keen4
keen4e

Und dann kann gespielt werden! Wer gerne im Vollbildmodus spielen möchte, drücke [alt]+[Enter].

Linux: DOSBox

in Arbeit...

Uwe Schaefer 1999-2009 Diese Seite ist eine Fansite zu Commander Keen und steht in keiner Verbindung mit ID Software oder 3D Realms
Impressum